Stowarzyszenie Doradców Szkolnych i Zawodowych RP
Start Konferencje
Gościmy
Obecnie jest 2 gości on-line
Newsletter


Wiadomość HTML?

Ogólnopolski Tydzień Kariery 2011
olimpiada.sdsiz.pl
http://www.kwalifikacje.edu.pl/pl/

szkolenia sticker

Studia podyplomowe dla doradców!
Poznaj swoje zainteresowania i świat szkolnictwa zawodowego
Bezpłatne narzędzia i szkolenia
Web Based Job Search

Olimpiada

Programm Der Konferenz

PROGRAMM DER KONFERENZ UND DER JUBILÄUMSTAGUNG
DES VEREINS DER SCHUL- UND BERUFSBERATER DER REPUBLIK POLEN
IN ZAMOŚĆ VOM 6. BIS 9.06.2001

1. Tag
6. Juni
7.30 – 9.00
Anmeldung der Teilnehmer
8.15 – 8.45
Frühstück am Unterbringungsort
9.00 – 9.20
Eröffnung der Tagung im Konferenzsaal im Rathaus
Vorsitzende – Prof. Dr. hab. B. Wojtasik
Vizestadtpräsident von Zamość – Adam Bąk
Rathauseigentümer
9.20 – 10.20
Zusammenfassung der 10-jährigen Tätigkeit des Vereines der Schul- und Berufsberater der Republik Polen, Referate der Vorsitzenden der 3 Amtszeiten:
Prof. W. Rachalska
W. Grzelak M.A.
Prof. B. Wojtasik
10.20 – 11.20
Erinnerungen, Nachdenken der Vereinsmitglieder aus dem ersten Zeitraum der Tätigkeit
11.20 – 11.50
Kaffeepause
11.50 – 12.50
Entstehung, Veränderungen, Richtungen und Aussichten der Berufsberatung. Die Rolle von Polen in der europäischen Beratung - Prof. Joachim Ertelt
12.50 – 13.20
Ukrainische Berufsberatung – Berufsberater aus der Ukraine
13.20 –13.45
Tätigkeit der Agentur für Berufsaktivierung bei der Eisenbahn – Direktor R. Jurkowski
13.45 – 14.45
Mittagessen im Zentrum OSiR
15.00 – 17.00

15.00 – 15.20

15.20 – 15.40
15.40 – 16.00

16.00 – 16.20

16.20 – 16.40

16.40 – 17.00
Die Aktivitäten für die Berufsberatung um die Jahrhundertwende:
  • Ministerium für Nationalbildung – Oberschulinspektor R. Ponczek,
  • Ministerium für Arbeit und Sozialpolitik – Dir. I. Wolińska,
  • Büro für Koordinierung der Personalausbildung –Direktor M. Rejnik,
  • Methodisches Zentrum für psychologisch – pädagogische Hilfe - Dir. K. Wojcieszek
  • Landeszentrum für Förderung der Berufsausbildung –G. Sołtysińska M.A.
  • Methodisches Zentrum für Information und Berufsberatung des Landesarbeitsamtes – Direktor W. Trzeciak
17.00 – 17.15.
Pause
17.15 – 17.35
Rolle des Zentrums für Lehrerfortbildung in der Entwicklung der Vereine – Dir. Mirosław Sielatycki
17.35 – 19.00
Plenarsitzung der Tagungsteilnehmer.
Organisatorische Angelegenheiten des Vereins:
Änderungen in der Satzung, Prinzipien für Annahme neuer Mitglieder, Übergabe der Ausweise den neuen Mitgliedern, Empfehlungen und Finanzbericht – Prof. M. Czerwińska – Jasiewicz, E. Jańczak – Obst M.A., Z. Kłaczek M.A.
20.00
Feierliches Abendessen
2. Tag
7. Juni
8.00 – 8.45
Frühstück am Unterbringungsort
9.00 – 10.15
Berichte von der Teilnahme der Mitglieder des Vereines der Schul- und Berufsberater an den internationalen Konferenzen:
  • AIOSP – in Berlin – Prof. W. Rachalska
  • in Vancouver – mgr E. Jańczak – Obst M.A. und W. Kreft M.A.
10.15 – 10.45
Informationen über die Internationale Konferenz AIOSP in Warszawa, im Mai 2002 – W. Kreft M.A.
10.45 – 11.15
Methodische Hinweise "Wie bereitet man einen Bericht und eine Rede für internationale Konferenz vor?" – Prof. B. Wojtasik und E. Jańczak – Obst M.A.
11.15 – 11.45
Kaffeepause
11.45 – 13.45
Erfahrungsaustausch, Neuerungen, gemeinsame zwischen-ministeriale Lösungen und Aktivitäten – Plenardiskussion
14.00 – 15.00
Mittagspause
15.00 – 18.30
Teilnahme an Workshops – zur Wahl:
  • “Berufsberatung im reformierten Ausbildungssystem”
  • “Eingang auf den Arbeitsmarkt in den Bedingungen der Marktwirtschaft”
  • “Schnelles Lesen mit den Elementen der Mnemotechnik als der Weg zum beruflichen Erfolg”
  • “Berufliche Orientierung im Gymnasium”
19.00
Abendessen – “Integrationsimprovisation”
3. Tag
8. Juni
5.00 – 23.00
9.00 – 13.30

15.00 – 18.30
Zur Wahl:
  1. Besuch bei den Institutionen, die sich mit der Berufsorientierung und Berufsberatung in Lemberg beschäftigen, Stadtbesichtigung mit dem Fremdenführer.
  2. Teilnahme an Workshops:/ Mahlzeiten wie am vorigen Tag/
  • Die Fähigkeit, die Beschäftigung zu suchen und erfolgreich angestellt zu werden
  • Gestaltung der unternehmungslustigen Haltungen bei der Jugend
4. Tag
9. Juni
8.30 – 9.00
Frühstück
9.00 – 10.00
10.00 – 13.00
Festlegung der Richtungen der Arbeit des Vereins für nächste Zukunft und offizielle Schließung der Tagung.
Besichtigung von Zamość mit dem Fremdenführer.
13.00 - 14.00
Mittagessen
 

Stowarzyszenie Doradców Szkolnych i Zawodowych Rzeczypospolitej Polskiej